Der AKLHÜ e.V. - Netzwerk und Fachstelle für internationale personelle Zusammenarbeit ist ein Netzwerk von Organisationen, die Fachkräfte und Freiwillige für Lerndienste (z.B. weltwärts, Internationaler Jugendfreiwilligendienst IJFD) und Fachdienste (z.B. Entwicklungsdienste und Kurzzeit Fachkräfte) vermitteln. Der AKLHÜ unterstützt freiwilliges Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit durch politische Interessenvertretung, gegenseitiges Lernen, Bildungsarbeit und den Austausch innovativer und bewährter Praktiken.

Netzwerk und Fachstelle

Aktuelle Themen rund um die Fach- und Freiwilligendienste (Personelle Zusammenarbeit) präsentiert der Verein in seinem monatlichen Online-Newsletter LHÜ-Info und in den regelmäßig aktualisierten Web-News auf entwicklungsdienst.de. Auf der Internetseite gibt es außerdem wichtige Termine, Informationen und Publikationen. Bestandteil der Seite ist zudem ein umfangreicher Stellenmarkt für Einsätze in Projekten und Programmen als Fachkräfte oder Freiwillige weltweit.

Seit 2019 gibt es außerdem das neue Portal freiwillig-freiwillig.de. Mitglieder des AKLHÜ pflegen hier ihre aktuellen Stellen im internationalen Freiwilligendienst ein. Interessierte können sich direkt bei den Organisationen für entwicklungspolitische weltwärts- oder soziale IJFD-Projekte bewerben.

Alle zwei Jahre richtet der AKLHÜ die Fachmesse ENGAGEMENT WELTWEIT (engagement-weltweit.de) aus. Sie ist in Deutschland die einzige Fachmesse zum Thema Arbeiten in der Entwicklungszusammenarbeit. Die Messe richtet sich insbesondere an berufserfahrene Fach- und Führungskräfte sowie an Hochschulabsolvent*innen und Berufseinsteiger*innen.

 

 

     

AKLHÜ e.V. Netzwerk und Fachstelle
für internationale personelle Zusammenarbeit
Meckenheimer Allee 67-69
53115 Bonn
Telefon: 0228 9089910
Fax: 0228 9089911
E-Mail: aklhue@entwicklungsdienst.de
Internet: www.entwicklungsdienst.de
www.engagement-weltweit.de 
www.freiwillig-freiwillig.de

Bild: AKLHÜ

Bild: AKLHÜ

Vernetzung

Seit 1962 ist der AKLHÜ Kontakt- und Vernetzungsstelle für staatlich anerkannte Entwicklungsdienste, für internationale Freiwilligendienste und weitere, mit Fragen der Entwicklungszusammenarbeit befasste Organisationen. Er bietet ein Forum zur öffentlichen Diskussion von Fragen zur Entsendung von Freiwilligen und Fachkräften und dient als Plattform für den Transfer von Erfahrungen und Kompetenzen. Gemeinsam mit seinen ca. 70 Mitgliedsorganisationen führt der AKLHÜ Tagungen und Seminare durch, um den fachlichen Austausch zwischen diesen Organisationen und anderen nationalen und internationalen Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit zu fördern.

Beim AKLHÜ angesiedelt sind der Interessen- und Qualitätsverbund Weltoffen, die Zentrale Stelle IJFD und die BFD Incoming Zentralstelle. Sie vertreten zivilgesellschaftliche Träger, die in den Förderprogrammen weltwärts, IJFD und im BFD Freiwillige entsenden und aufnehmen.