Was ist eine seriö­se Vermittlungsorganisation?

Eine gute Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­ti­on kann bei allen Fra­gen und Pro­ble­men wäh­rend des Aus­lands­auf­ent­hal­tes behilf­lich sein und ins­be­son­de­re Jugend­li­chen und Eltern eine gewis­se Sicher­heit für die Zeit in der Fer­ne geben.

Bei nicht lös­ba­ren Kon­flik­ten küm­mert sich eine gute Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­ti­on ggf. dar­um, dass die Gast­fa­mi­lie bzw. Ein­satz­stel­le gewech­selt wer­den kann.

Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­tio­nen sind z.B. bei der Suche nach einer Unterkunft/Gastfamilie und / oder bei der Suche nach einem Prak­ti­kums­platz oder einer Ein­satz­stel­le für einen Frei­wil­li­gen­dienst behilf­lich. Manch­mal ist es nicht mög­lich, alle Wün­sche (hin­sicht­lich Ein­satz­ort, Ein­satz­zeit, Unter­kunft usw.) zu erfül­len. Dann zeich­nen sich seriö­se Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­tio­nen dadurch aus, dass erklärt wird, nach wel­chen Kri­te­ri­en die Ein­satz­stel­le für den Inter­es­sier­ten aus­ge­sucht wird. Das Ange­bot an Einsatzstelle/Gastfamilien usw. ist nicht unbe­grenzt. Zusam­men mit der Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­ti­on soll­ten Pro­gramm­teil­neh­mer Prio­ri­tä­ten fest­le­gen und die Wün­sche benen­nen, bei denen sie zu Kom­pro­mis­sen bereit seid.

Ach­tung! Auch die seriö­ses­te Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­ti­on kann kei­ne Garan­tie auf einen voll­kom­me­nen rei­bungs­lo­sen Aus­lands­auf­ent­halt geben. Serio­si­tät zeigt sich aber nicht aus­schließ­lich im Feh­len von Schwie­rig­kei­ten, son­dern beson­ders im Umgang mit diesen.

Finanzierung der Organisation / des Programms und Rechtsform

Orga­ni­sa­tio­nen, die öffent­li­che För­der­pro­gram­me nut­zen, wer­den von den För­der­struk­tu­ren in der Regel kon­trol­liert und müs­sen sich an Richt­li­ni­en und Qua­li­täts­vor­ga­ben hal­ten (z.B. Eras­mus+, Kin­der – und Jugend­plan des Bun­des, gesetz­lich gere­gel­te Frei­wil­li­gen­diens­te). Es lohnt sich auch nach­zu­fra­gen, wofür die Orga­ni­sa­ti­on die Pro­gramm­kos­ten ver­wen­det. Auch die Rechts­form der Orga­ni­sa­ti­on kann dar­auf einen Hin­weis geben. Ein Ver­ein, eine Stif­tung oder eine gGmbH arbei­ten i.d.R. gemein­wohl­ori­en­tiert im Gegen­satz z.B. zu einer GmbH.

Zugang zu Information

Wich­tig sind kla­re und gut zugäng­li­che Infor­ma­tio­nen zu den all­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen, dem Pro­gramm­ab­lauf, den Kos­ten, Teil­nah­me­be­din­gun­gen, Bewer­bungs­ver­fah­ren etc.


Bild: © Alex­an­der Raths – Fotolia.com

Bild: © Alex­an­der Raths – Fotolia.com

Betreuung

Wel­che Betreu­ung hat die Orga­ni­sa­ti­on vor­ge­se­hen? Wer­den die Teil­neh­mer/-innen gut auf den Aus­lands­auf­ent­halt vor­be­rei­tet? Wie sieht die Betreu­ung und päd­ago­gi­sche Beglei­tung vor Ort aus? Gibt es eine Tele­fon­num­mer für den Not­fall? Wen erreicht man unter die­ser Not­fall­num­mer und zu wel­chen Zei­ten ist jemand erreich­bar? Eine gute Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­ti­on soll­te sowohl einen Ansprech­part­ner in Deutsch­land als auch einen Ansprech­part­ner vor Ort im Aus­land bereit­stel­len. Bei dem Ansprech­part­ner vor Ort soll­te es sich um eine neu­tra­le Per­son han­deln. Sie soll unter­stüt­zen, wenn es Schwie­rig­kei­ten z.B. mit dem Pro­jekt oder der Gast­fa­mi­lie gibt. Nur eine neu­tra­le Per­son kann hel­fen, wenn viel­leicht die Ein­rich­tung oder die Fami­lie gewech­selt wer­den muss.

Grün­dungs­jahr

Prü­fen Sie, wie lan­ge die Orga­ni­sa­ti­on bereits am Mark tätig ist und sich am Markt „bewährt hat“. Eine „jun­ge“ Orga­ni­sa­ti­on ist natür­lich nicht zwangs­läu­fig unse­ri­ös, jedoch ist davon aus­zu­ge­hen, dass eine Orga­ni­sa­ti­on, die bereits seit eini­gen Jah­ren erfolg­reich besteht, meist zufrie­de­ne Kun­den hatte.

Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis

Kon­tak­tie­ren Sie meh­re­re Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­tio­nen und ver­glei­chen Sie das Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis. Wel­che Leis­tun­gen schlie­ßen die Kos­ten ein? (Rei­se­kos­ten, Unter­brin­gung, Ver­pfle­gung, Visa­kos­ten, Ver­si­che­rung, etc.) Im wel­chem Umfang sind Bera­tung und Betreu­ung (Vor­be­rei­tung in Deutsch­land, Sprach­kur­se, Betreu­ung im Aus­land, Not­fall­be­treu­ung, Nach­be­rei­tung, etc.) gewährleistet?

~

Insol­venz­ver­si­che­rung

Im Fall eines Ver­trags­ab­schlus­ses soll­ten die Pro­gramm­kos­ten gegen­über einer Insol­venz des Anbie­ters abge­si­chert sein.

Vertrag

Alle wich­ti­gen Punk­te soll­ten in einem rechts­gül­ti­gen Ver­trag fest­ge­hal­ten werden:
• Wel­che Leis­tun­gen wer­den durch die Ver­mitt­lungs­or­ga­ni­sa­ti­on erbracht?
• Wel­che Kos­ten ent­ste­hen dabei?
• Wie wird auf den Aus­lands­auf­ent­halt vorbereitet?
• Wie sieht die Hil­fe­stel­lung bei Pro­ble­men aus?
• Was pas­siert im Fal­le eines Rück­tritts vom Ver­trag / Abbruch des Auslandsaufenthaltes?
Falls es sich um die Ver­mitt­lung eines Prak­ti­kums, Jobs oder eines Frei­wil­li­gen­diens­tes han­delt auch:
• Adres­se des Unter­neh­mens / der Einsatzstelle
• Genau­er Zeit­raum des Einsatzes
• Tätigkeitsbeschreibung
• Kon­takt­da­ten des Ansprech­part­ners vor Ort


Bild: © BillionPhotos.com – Fotolia.com

Bild: © BillionPhotos.com – Fotolia.com

Rücktrittsregelungen

Klä­ren Sie, ab wann wel­che Kos­ten anfal­len. Rück­tritts­re­ge­lun­gen soll­ten vor Ver­trags­ab­schluss offen zugäng­lich sein. Inter­es­sier­te soll­ten in der Bera­tung von der Orga­ni­sa­ti­on dar­auf auf­merk­sam gemacht werden.

Mitgliedschaften in Dach-, Fach- und Qualitätsverbänden

Vie­le Orga­ni­sa­tio­nen sind Mit­glie­der in Ver­bän­den und ver­pflich­ten sich damit zur Ein­hal­tung von bestimm­ten Qua­li­täts­kri­te­ri­en. Wich­ti­ge Dach- und Fach­ver­bän­de und Qua­li­täts­in­itia­ti­ven fin­den sich unter www.wege-ins-ausland.org/qualitätsverbände

Erfahrungsberichte

Suchen Sie nach per­sön­li­chen Emp­feh­lun­gen. Foren sind bes­ser geeig­net als die häu­fig nur posi­ti­ven Erfah­rungs­be­rich­te der Orga­ni­sa­tio­nen selbst. Fra­gen Sie nach, ob ein Kon­takt mit ehe­ma­li­gen Kun­den der Orga­ni­sa­ti­on mög­lich ist.

Zu guter Letzt…

wei­sen wir dar­auf hin, dass es nie eine 100% Sicher­heit geben kann. Wenn Men­schen auf Men­schen tref­fen, ist alles möglich…
Wenn die hier gege­be­nen Hin­wei­se berück­sich­tigt wer­den und Sie sich dazu auf den eige­nen gesun­den Men­schen­ver­stand ver­las­sen, steht einem guten und erfolg­rei­chen Aus­lands­auf­ent­halt nichts im Wege.


Bild: © Mak­sim She­beko – Fotolia.com

Bild: © Mak­sim She­beko – Fotolia.com